Sonntag, 26. August 2012

"...und dann grüße ich noch alle, die mich kennen!"

Ich habe meinen ersten Award gewonnen =) Und zwar den "Liebster Blog"-Award von der lieben Selene.

Ich muss gestehen, ich habe keine oscarreife Dankesrede vorbereitet, aber dennoch freue ich mich nicht minder doll =). Vielen Dank, Selene.


Und hier mal die Regeln zum Award:
Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen.
Es ist schwer, sich in der Unmenge von Weblogs hervorzutun und zu etablieren.
Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des Word Wide Webs wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Bloggerinnen verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leserinnen in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben. Jede, die einen Award erhalten hat, kann ihre Freude an 5 weitere Bloggerinnen weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen.

Wenn frau den Award erhalten hat, sollte sie Folgendes tun:
1. Poste den Award auf Deinem Blog!
2. Verlinke Deine Nominatorin - als kleines Dankeschön!
3. Gib den Award an 5 Bloggerinnen weiter, die weniger als 200 Leser haben!


And the Oscar äh, Award goes to:

Samstag, 11. August 2012

Probier 'was Neues

Normalerweise stricke ich Socken mit Bumerangferse. Hab ich mir so angelesen, verstanden und beigebracht. Funktionierte bisher auch immer super. Aber dann kamen die Jaywalker. Und die wollen eine Käppchenferse. Hab ich noch nie gemacht, aber immer freudig ran an den Feind =)

Und da ich es nicht gewagt habe, direkt mit dem Jaywalkermuster in Erwachsenengröße zu stricken (wie ärgerlich, wenn ich es nicht hinkriege und alles wieder aufribbeln muss!), habe ich Minisocken in Größe 21 angeschlagen.


Die Ferse (im übrigen die Herzchenferse) ging leichter von der Hand, als befürchtet. Die linke Socke ist übrigens Nummer zwei, wenn man genau hinschaut, sieht man auch, dass es da irgendwie gleichmäßiger geworden ist.

So, und wo ich nun eine Herzchenferse stricken kann, sagt mir Ryanne, dass die Jaywalkers auch prima mit Bumerangferse passen. Und nun? Beim Altbewährten bleiben, oder auch in groß mal was Neues testen?

Achso, die Minisocken hat übrigens eine (andere) Kollegin für ihren Knirps bekommen. Noch sind sie zu groß, aber noch ist ja auch nicht Winter =)

Donnerstag, 9. August 2012

Warme Füße zu verschenken

Ein großer Nachteil daran, im Einzelhandel zu arbeiten, besteht darin, dass man ständig Dinge in der Hand hat, die man uuuuuunbedingt dringend braucht. Genauso wie bei dieser Wolle. Wir bekamen neue Ware, ich zog einen Karton vom Rollcontainer und drin war diese schicke Wolle:


Meine Kollegin und ich waren beide sofort der Meinung, dass wir unbedingt ein Paar Socken daraus brauchen. Und da mein Mund meist schneller ist als mein Hirn, hörte ich mich plötzlich sagen: "Geht klar, ich stricke dir welche. Welche Größe?"

Zum Glück ist Sockenstricken eine dieser Tätigkeiten, die man gut unterwegs in Bus und Bahn und abends beim Seriengucken machen kann. So war besagtes Paar Socken auch schneller fertig als befürchtet.


Ich weiß nicht, ob ich meine Kollegin noch vor meinem Urlaub sehe, damit ich sie ihr überreichen kann.
Auf jeden Fall gibt es sie ganz professionell aussehend mit eigens hergestellter Banderole.


 Ich hab jetzt noch etwa 80g übrig, das reicht auch noch für ein Paar für mich.